Silvester im Jahr 2020 – ein verrücktes Jahr neigt sich dem Ende zu

Die Tage vergehen und der Jahreswechsel rückt immer näher. Doch wie wird Silvester im Jahr 2020 gefeiert? Was ist erlaubt und wen darf ich überhaupt sehen? Viele Fragen, die wahrscheinlich kurz vor Silvester immer noch offenstehen werden. Wichtig ist es, das Beste aus der Situation zu machen. Eine Feier zuhause oder bei Freunden im kleinen Kreis kann ja schon mal geplant werden. Auch wenn diese deutlich anders aussehen wird als die Jahre zuvor.

Das Getränk des Abends: Gin Tonic

Das leibliche Wohl steht meist an erster Stelle, wenn es um die Silvesterplanung geht. Dass der Gin Tonic schon seit Jahren zu den It-Getränken gehört, ist kein Geheimnis. Auch dieses Silvester spielt der Drink eine besondere Rolle. Gin Tonic wird klassisch aus Gin und einem Tonic Wasser gemixt. Nach wie vor wird darüber diskutiert, ob eine Gurke oder eine Zitrone in den Longdrink gehört. Mit seinem herb-fruchtigen Aroma ist der Gin Tonic im Sommer eine willkommene Erfrischung. Aber auch an kalten Wintertagen ist er der perfekte Drink: angenehm wärmend für Leib und Seele.

 

Gin Tonic – zwei Zutaten, viele Möglichkeiten

Wer sich mit Gin auskennt, weiß, dass es hier wirklich viele Unterschiede gibt. Die Auswahl des passenden Gins ist fast eine Wissenschaft. Und beim Tonic-Water beginnt das Spektakel von vorne. Denn dessen geschmacklicher Einfluss auf den Gin Tonic ist größer, als man zunächst erwartet. Dabei variiert der Geschmack des Tonic-Waters sehr stark zwischen den verschiedenen Anbietern. Je nach Geschmack des Gins sollte auch das passende Tonic-Water gewählt werden. Der Gin Tonic wird im Verhältnis 1:1 bis 1:3 gemischt – je nachdem, wie intensiv er sein soll.

 

Der medizinische Hintergrund von Gin Tonic

Grund dafür ist der Chinin-Gehalt des Drinks. Chinin wird aus der Rinde des Chinarindenbaums gewonnen, die traditionell als fiebersenkendes und entzündungshemmendes Mittel genutzt wird. Während der Kolonialzeit setzten die Engländer Chinin als Mittel gegen Malaria ein. Damals bekamen die Kranken es als bitter schmeckendes Pulver in Wasser aufgelöst verabreicht. Um den sehr bitteren Geschmack angenehmer zu machen, mischten die Engländer das Tonic-Wasser mit ihrem geliebten Gin. Und seither befindet sich der Gin Tonic auf Erfolgskurs. Inzwischen hat sich das Tonic Water natürlich stark weiterentwickelt. Der Chinin-Gehalt ist mittlerweile so gering, dass das Getränk kaum mehr heilende Eigenschaften hat. Tonic Water wird nun hauptsächlich zu Genusszwecken konsumiert – und Gin Tonic erst recht.

 

Die fünf beliebtesten Gin-Sorten 2020

Monkey Dry Gin, Tanqueray Gin Rangpur, Hendrick‘s Gin, Windspiel Premium Dry Gin und der Brockmans Premium Gin sollten bei deiner Vorbereitung unbedingt in die engere Auswahl kommen. Wenn du ein absoluter Gin-Fan bist, dann schau doch mal bei Liquid Director vorbei. Dort kann man für jeden Monat eine Gin-Box bestellen und verschenken. Die Boxen sind sogar als Abo erhältlich.

Gin_2
Gin_1

Was trägt die Frau dieses Jahr an Silvester?

Auch wenn die Party dieses Jahr etwas kleiner und anders ausfällt, gibt es keinen Grund, sich nicht schick zu machen. Frauen, die sich also durch Corona den besonderen Anlass nicht vermiesen lassen wollen, tragen dieses Jahr elegante Hosenanzüge aus Samt oder Satin. Aber auch elegante lange Kleider sind dieses Jahr wieder hoch im Kurs. Besonders in den Farben Rot, Schwarz oder Gold wirkt dieser Look sehr festlich.

Wenn das neue Jahr nur im kleinen Kreis bei Freunden oder zuhause begrüßt wird, kannst du auch einfach auf Ton in Ton setzen. Beispielsweise ein heller Plisseerock mit dem gleichfarbigen Longsleeve. Dieser Look ist nicht zu schick, aber passt trotz seiner Leichtigkeit perfekt als festliches Outfit für zuhause.

Ein weiteres Must-have für die Frau dieses Silvester sind Karos in allen Variationen. Egal ob als schicker Blazer oder doch als Kleid.

Die Trendfarbe Lila wird auch im Winter präsent sein. Warum also nicht mit Mut zu Farbe in das neue Jahr starten? Beispielsweise lässt sich ein lila Kleidungsstück perfekt mit einem dezenteren kombinieren.

Was trägt der Mann dieses Jahr an Silvester?

Auch dieses Jahr trägt der Mann zu Silvester wieder Samt. Samtsakkos gibt es in unterschiedlichen Farben. Von Dunkelrot über Dunkelblau, Dunkelgrün und Dunkelbraun bis hin zu Hellbraun ist alles dabei. Hier wird jeder Mann fündig. Zu dem Samtsakko wird eine schlichte Schalkragenweste passend zur Farbe kombiniert. Darunter ein nachtblaues Jacquard-dessiniertes Hemd: Es wirkt sehr reich und hochwertig und unterstreicht den exklusiven Charakter des Ensembles. Und dieses Jahr liegen besonders Accessoires im Trend. Hosenträger, Fliege oder Einstecktuch komplettieren das Outfit und verleihen ihm eine individuelle Note.

Dennoch ist der klassische Smoking immer noch sehr beliebt bei solch besonderen Anlässen. Dieser wird aber nicht mehr nur in Schwarz angeboten. Auch eine dezente Farbe wie Taupe ist für den Smoking großartig geeignet. Ist dieser noch aus Samt, bist du auf der nächsten Party der absolute Hingucker.

Silvesteroutfit für ihn_1
Silvesteroutfit für ihn_2

Die passende Dekoration

Auch wenn die diesjährige Feier im kleinen Kreis und zuhause stattfindet, darf natürlich keinesfalls die Dekoration fehlen. Dafür ist es optimal, den Abend unter ein Motto zu stellen. Über die letzten Jahre haben sich viele Mottos in unser Leben geschlichen: The Great Gatsby, die Goldenen Zwanziger, Schwarz-Weiß, All-White, All-Black, 90er/80er/50er Party, Casino Night oder Helden der Kindheit. Kein Motto gewünscht? Dann gibt es hier eine Checkliste mit allem, was bei einer Silvester-Party auf keinen Fall fehlen darf:

 

  • Ballons
  • Girlanden oder Wanddeko
  • Luftschlangen
  • Konfetti
  • Wunderkerzen
  • Feuerzeug oder Streichhölzer
  • Glücksschweinchen, Kleeblätter und Schornsteinfeger (aus Marzipan)
  • Glückskekse
  • Witzige Accessoires für die Foto-Session
  • Servietten in passender Farbe
  • Tischdekoration

Langweilig wird es nicht

Selbst wenn die Deko stimmt, heißt das nicht, dass eine geniale Stimmung auf der Party herrscht. Dafür müsst ihr schon selbst sorgen. Zum Glück gibt es Tipps und Tricks, um die Stimmung so richtig anzuheizen. Mithilfe von Spielen wird es sogar in der kleinsten Silvester-Runde nicht langweilig. Die beliebtesten Silvester-Spiele lassen sich auch gut zu zweit bzw. zu viert spielen.

 

 

Wer bin ich?

Ihr setzt euch an einen Tisch in eine Runde. Jeder Mitspieler denkt sich einen Prominenten aus, den ein bestimmter anderer Mitspieler erraten muss. Der Name des Stars wird dann auf einen Zettel geschrieben und dem auf die Stirn geklebt, der den Star erraten soll. Nun muss reihum jeder erraten, welcher Star auf seiner eigenen Stirn steht. Dazu darf er Fragen stellen, welche die Runde aber nur mit „Ja" oder „Nein" beantworten darf. Antwortet die Runde mit „Ja", darf er noch eine weitere Frage stellen. Wird die Frage verneint, ist der Nächste dran. Das Spiel geht so lange, bis alle ihren Star erraten haben. Eine Silvester-Sonderregel wäre zum Beispiel, nur Personen zu nehmen, die dieses Jahr besonders in den Medien präsent waren.

 

Scharade

Bei der Scharade werden Begriffe pantomimisch erklärt. Die Mitspieler denken sich mehrere Begriffe aus, die aus zwei Substantiven bestehen, beispielsweise Wasserbett, Handtasche, Bücherregel etc. Danach schreiben sie diese Begriffe auf kleine Zettel und jeder muss einen Begriff erklären. Das Spiel eignet sich perfekt, um es in zwei Mannschaften zu spielen. Jede Mannschaft legt die Begriffe fest, die die andere Mannschaft pantomimisch darstellen soll. Dann erklärt reihum jeweils ein Mitspieler seinen Teamkameraden einen Begriff. Am Ende gewinnt die Mannschaft, die die meisten Begriffe erraten hat. Fun-Faktor: Dem anderen Team wird der zu erratende Begriff gezeigt. Sie wissen also, worum es geht.

 

Krimidinner für zuhause

Krimidinners liegen voll im Trend. Zwar erfordert so ein besonderer Abend etwas Vorbereitung, aber es lohnt sich. Warum nicht die Silvesternacht als geheimer Mörder verbringen? Zunächst benötigt man eine geeignete Krimi-Geschichte. Diese gibt es bei unterschiedlichen Anbietern (unser Tipp: https://www.culinario-mortale.de/). Mittlerweile gibt es eine riesige Auswahl an Themen und Gruppengrößen. An dem Abend übernimmt dann jeder Gast eine Rolle aus der Geschichte. Besonders lustig und authentisch wird es, wenn sich jeder passend zu seiner Rolle verkleidet. Nun wird die Geschichte via Hörspiel oder Erzähler eingeleitet. Nach und nach werden immer mehr Informationen preisgegeben. Zwischendurch gibt es Rate- und Diskussionsrunden, in denen die Teilnehmer versuchen, den Kriminalfall zu lösen und den Mörder zu entlarven. Ein Krimidinner dauert meist zwischen 3 und 4 Stunden und hat eine Teilnehmerzahl zwischen 4 und 10 Personen. Ein spannender Abend, der alle in eine ganz andere Welt eintauchen lässt!

Happy New Year